Suche Sitemap Kontakt Impressum
AktuellesWir über unsHotel & GastronomiePartnerschaftenMitgliedschaftJobs und WeiterbildungHotelklassifizierungInfoDaten und FaktenImpressumServiceSitemapMitglieder Bereich

Aktuelles

  Köcheclub
 

 

Schön, dass Sie uns besuchen!


Finden Sie schnell und einfach Ihren Ortsverein oder Ihre Geschäftsstelle.

Sie sind noch nicht Mitglied?

Lesen Sie hier , welche Vorteile Sie im DEHOGA haben... Oder nutzen Sie diese Vorteile gleich, indem Sie Mitglied werden!



30.07.2014

15.07.2014
Sowohl der Verband sozialer Wettbewerb e.V. als auch die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e.V. haben in den vergangenen Monaten zahlreiche Betriebe wegen Fehler in der Bezeichnung der Betriebe in Printanzeigen abgemahnt.

30.05.2014

05.05.2014

11.04.2014

26.03.2014

26.02.2014
Die "Konformitätserklärung“ für Lebensmittelbedarfsgegenstände aus Kunststoff, Zellglas und Keramik gemäß Verordnung (EU) Nr. 10/2011 ist die schriftliche Zusicherung, dass ein Lebensmittelbedarfsgegenstand den geltenden Vorschriften entspricht.

05.02.2014
Das Volksbegehren „Nichtrauchen - Rauchen – Wahlfreiheit (NRW)“ wird um mehrere Monate verschoben. Bis zum Monatsende konnte der Initiator, das Aktionsbündnis „NRW genießt!“, noch nicht genügend Geldmittel einwerben, um eine Basisfinanzierung für ein Vorhaben dieses Umfangs und dieser Bedeutung zu ermöglichen.

30.01.2014

12.12.2013

10.12.2013

06.12.2013

05.12.2013
DEHOGA und Sky schließen Kooperationsvertrag Mitglieder des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) profitieren ab 1. Januar 2014 von günstigeren Konditionen bei der Live-Übertragung von Fußballspielen und anderen Sportevents. Der DEHOGA Bundesverband und seine Landesverbände haben sich mit Sky Deutschland auf eine Kooperation mit exklusiven Vorteilen für DEHOGA-Mitglieder verständigt.

05.11.2013

05.11.2013

16.09.2013
Angebliches "Bundesamt für Jugendschutz" verkauft Jugendschutzaushänge zu Mondpreisen

27.08.2013
Wir haben die Antworten der großen Parteien für Sie übersichtlich in unserer Synopse zusammenfasst. Sehen Sie hier, welche Parteien am ehesten die Interessen der Branche vertreten

23.07.2013

12.07.2013

07.07.2013

14.06.2013
Mit einer deutschlandweiten Spendenaktion ruft der DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) alle Hoteliers, Gastronomen und Partner der Branche zur Solidarität mit den gastgewerblichen Unternehmern auf, die in den Hochwassergebieten von der Flutkatastrophe betroffen sind.

12.06.2013
Gebrauchte Geräte, Maschinen und auch ganze Objekte können jetzt in der Verbandszeitschrift "Lippe Gastlich" angeboten werden. Für Dehoga-Mitglieder und Anzeigenkunden entfällt die Anzeigengebühr bei einer Fliestextanzeige!!!

06.05.2013
Zum 1. Februar 2014 werden durch die europäische Gesetzgebung die bestehenden nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren abgeschafft

08.04.2013
Ab dem 1. Mai 2013 tritt in Nordrhein-Westfalen das neue Nichtraucherschutzgesetz in Kraft. Danach ist lediglich auf Freiflächen, wie z.B. Biergärten und nicht vollständig umschlossenen Räumen das Rauchen weiter erlaubt. Weitere Ausnahmen für die Gastronomie sind im Gesetz ausdrücklich nicht vorgesehen. Das neue Gesetz und den Fragen- und Antwortkatalog des Gesundheitsministeriums finden Sie unter www.nichtraucherschutz.nrw.de. Außerdem halten wir für Mitglieder die wichtigsten Fragen und Antworten zum Rauchverbot im Anhang für Sie bereit.

11.02.2013

07.02.2013

25.01.2013
Zahlreiche Änderungen der Gesetzeslage zum Jahreswechsel haben es nötig gemacht die Arbeitsverträge anzupassen. Hier finden Sie die neuen Arbeitsverträge und den Antrag zur Befreiung von Minijobbern von der Rentenversicherungspflicht

30.11.2012

22.11.2012

21.11.2012
Auch die Mindestlöhne des neuen Tarifvertrages für das Gaststätten- und Hotelgewerbe Nordrhein-Westfalen sind jetzt von Arbeitsminister Guntram Schneider für allgemeinverbindlich erklärt worden. Diese Mindestlöhne wirken rückwirkend ab dem 4.September 2012. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte beiliegender Erklärung oder rufen Sie die Geschäftstelle an. Ein entsprechendes Tarifrundschreiben folgt in Kürze.

20.11.2012
Das Oberverwaltungsbericht Münster hatte zu entscheiden, ob der Lohn- und Gehaltstarifvertrag für das Gaststätten- und Hotelgewerbe des Landes NRW allgemeinverbindlich ist. Nunmehr liegt eine entsprechende Entscheidung vor, die besagt, dass der Tarifvertrag von 2008 bis 2010 doch allgemeinverbindlich war. Lesen Sie bitte hierzu die aktuelle Pressemeldung des OVG Münster.

09.10.2012

25.09.2012

05.09.2012

12.07.2012

12.07.2012

29.06.2012
Kaum hat die Arbeitsgruppe von Verbraucher- und Wirtschaftsministern die verpflichtende Hygieneampel ad acta gelegt, droht jetzt eine umfangreiche Onlineveröffentlichung von Hygieneverstößen.

27.06.2012
Siehe anhängende Pressmitteilung!

19.06.2012

14.06.2012
DEHOGA Lippe begrüßt Ergebnis der Arbeitsgruppe der Wirtschafts- und Verbraucherschutzministerkonferenz

22.05.2012

16.05.2012
Mit dieser komfortablen und praktischen Textsammlung kommt der Unternehmer seiner gesetzlichen Aushangpflicht voll nach. Denn jeder Arbeitgeber muss die Vorschriften leicht lesbar und an geeigneter Stelle aushängen oder auslegen.

16.04.2012

11.04.2012

23.03.2012

16.02.2012
Der Hotelverband Deutschland (IHA) hat sein Merkblatt "Haftungsfragen beim Internetzugang für Gäste in Hotels" überareitet und an die aktuelle Rechtsprechung angepasst. Seit der ersten Auflage hat sich die Rechtsprechung bis hoch zum BGH intensiv mit den Haftungsfragen rund ums WLAN auseinandergesetzt. In seiner Entscheidung zeigt der BGH Anforderungen für Maßnahmen auf, mit welchen WLAN-Hotspots gesichert werden sollten. Um den Hotelier auf diese Anforderungen vorzubereiten, skizziert das Merkblatt die Haftungssituation und zeigt ihm Risiken bei der Installation und beim Betrieb auf. Das neue IHK-Merkblatt "Haftungsfragen beim Internetzugang für Gäste in Hotels" finden Sie im Anhang.

15.02.2012

18.01.2012

10.01.2012

06.01.2012

23.12.2011

21.12.2011

02.12.2011

02.12.2011

30.11.2011

30.11.2011

21.11.2011

19.10.2011
DEHOGA präsentiert Leitfaden für den Umgang mit Allergien

08.09.2011
Sonderkonditionen für schnelle Besteller

28.06.2011

06.06.2011

20.05.2011

13.04.2011

13.04.2011

16.03.2011
Handbuch zur Barrierefreiheit im Hotel- und Gaststättengewerbe erschienen

16.03.2011
Bis zu 36 Prozent Rabatt auf Autos über CarFleet24

14.03.2011
Endlich Schluss mit den Widersprüchen Einheitlicher reduzierter Satz für Lebensmittel war längst überfällig

09.03.2011
In Folge der demografischen Entwicklung wird die heute schon wichtige Gästegruppe der älteren Reisenden weiter wachsen. Deshalb ist es auch für Hotellerie und Gastronomie sinnvoll, sich mit dieser Gästegruppe zu beschäftigen, um ihnen bedarfsgerechte Angebote machen zu können. Die Broschüre, die Sie als Mitglied kostenlos bei der Geschäftsstelle anfordern können, gibt dazu Anregungen und Tipps und stellt Best Practice Beispiele dar.

07.02.2011
Der Hotelverband Deutschland (IHA) hat einen neuen europäischen MBS-Brandschutzleitfaden für den deutschen Hotelmarkt aufbereitet und stellt ihn allen interessierten Hotels als Branchenempfehlung zur Verfügung. Den MBS-Branchenschutzleitfaden stellen wir Ihnen als DEHOGA Mitglied im internen Bereich gerne kostenfrei zur Verfügung. Nichtmitglieder können den Leitfaden samt Checklisten über dei IHA-Service GmbH als PDF-Datei unter www.iha-service.de zum Preis von 45,- Euro erwerben.

02.02.2011
Nach langen Verhandlungen mit der Gema über Änderungen bei einzelnen Tarifen steht fest: Ab 1. Januar 2011 erhöhen sich die Gema-Tarife um 0,75 Prozent. Eine weitere Erhöhung von ebenfalls 0,75 % tritt zum 1. Januar 2012 in Kraft. Damit ist es dem DEHOGA seit mehr als 15 Jahren gelungen, einen moderaten Tarifabschluss über zwei Jahre Laufzeit mit der Gema zu vereinbaren.

08.12.2010

08.12.2010

06.12.2010

19.10.2010
Derzeit werden bundesweit fiktive Rechnungen einer Stadtwerke GmbH mit vorgefertigtem Zahlungsformular versendet. Interessant ist, dass auffällig viele Gastronomie-Betriebe mit ausländischer Herkunft/Namen angeschrieben worden sind. Eine Strafanzeige wegen versuchten Betruges wird vorbereitet. Bitte stellen Sie uns zweifelhafte Rechnungen zwecks Prüfung zur Verfügung.

01.10.2010
Das Inkasso der Lizenzgebühren hat die VG Media ab sofort auf die GEMA übertragen. Das bedeutet, dass bereits die Lizenzgebühr für das Jahr 2010 von der GEMA erhoben wird. Das Merkblatt "Urheberrecht / VG Media sehen Sie in der Anlage.

27.09.2010

14.09.2010
Aus einigen Betrieben haben wir in den vergangenen Wochen die Information erhalten, dass erste Hoteliers und Gastronomen mit Bußgeldern belegt worden sind, die die Sofortmeldung bei der Einstellung neuer Mitarbeiter nicht oder zu spät vorgenommen haben. Dies nehmen wir zum Anlass, Sie nochmals darauf hinzuweisen, dass alle Arbeitgeber des Gaststätten- und Hotelgewerbes seit 1. Januar 2009 verpflichtet sind, für neu eingestellte Arbeitnehmer spätestens bei Beschäftigungsaufnahme eine Sofortmeldung abzugeben. Mehr Infos und das Merkblatt "Schwarzarbeit" finden Sie im Anhang.

16.08.2010
Interimistische Vereinbarung mit VG Media mit Wirkung zum 1.1.2010

16.08.2010
Urteil des Bundesgerichtshofes zur Kabelerweiterung in Hotels

23.07.2010
Die Reduzierung des Mehrwertsteuersatzes auf Beherbergungsleistungen zum 1. Januar 2010 schafft und sichert Arbeits- und Ausbildungsplätze, löst erhebliche Zusatzinvestitionen aus und sorgt zudem für höhere Löhne und Preissenkungen. Dies ist das Ergebnis der DEHOGA-Umfrage zu den Auswirkungen der Mehrwertsteuersenkung, die am 25. Januar 2010 gestartet wurde und an der sich bislang 3.852 Unternehmen beteiligten (Stand 31. Mai 2010). Die Diskussion über die Richtigkeit der Senkung des Mehrwertsteuersatzes will nicht abreißen. Die Anzahl derer, die eine Rücknahme fordern, wächst. Deshalb möchten wir uns mit Ihrer Hilfe in einer Postkartenaktion direkt an alle Abgeordneten aus Bundes- und Landtag wenden. Unter dem Motto "Deutschland ist keine Insel!" zeigen wir noch einmal auf, was in Europa Sache ist. So geht`s: 1. Bestellung der Postkarten bei Ihrer Geschäftsstelle. 2. Sie erhalten die gewünschte Menge an Karten mit einer Adressliste Ihrer Abgeordneten. 3. Auf der Rückseite der Karte ist anzukreuzen, wie Sie die Ersparnis genutzt haben. Darunter: Betriebsstempel und Unterschrift. 4. Adressfeld ausfüllen. Frankieren. Wegschicken. Fertig.

16.07.2010
Die branchenspezifische AfA-Tabelle für das Gastgewerbe gilt für alle Wirtschaftgüter, die nach den 31. Dezember 1986 angeschafft wurden. Seit dem wurde die Branchetabelle nicht mehr geändert. Die AfA-Tabelle für allgemeinverwendbare Anlagegüter, die neben der Brachentabelle gilt, wenn das Wirtschaftsgut nicht in der Branchetabelle aufgeführt ist, wurde zuletzt im Jahr 2000 geändert, und gilt daher für Anschaffungen nach dem 31. Dezember 2000. Die branchenspezifische AfA-Tabelle für das Gastgewerbe ist im Anhang abrufbar.

09.07.2010
Ab 9.6.2010 haben sich die Ministerpräsidenten der Länder in der Rundfunkkommission auf ein neues Gebührenmodell ab 2013 geeinigt, welches eine Rundfunkgebühr pro Haushalt bzw. Betriebsstätte vorsieht. Anbei im *pdf-Format die beschlossene Neuregelung der GEZ ab dem Jahre 2013.

01.06.2010

31.05.2010

09.03.2010
Das Bundesministerium für Finanzen hat für Hoteliers endlich weitere Klarheit im Umgang mit dem Frühstück für Geschäftsreisende geschaffen. In einem Schreiben vom 5. März 2010 beantwortete das Bundesfinanzministerium bislang offene Fragen zu umsatzsteuerlichen und lohnsteuerlichen Aspekten der Mehrwertsteuersenkung für Beherbergungsleistungen weitestgehend. Der DEHOGA hat die Ausführungen zum Frühstück für Geschäftsreisende einmal - nach heutigem Kenntnisstand - zusammengefasst.

28.02.2010
Die GEMA Tarife werden ab dem 1. Januar 2010 um nur 0,5 Prozent erhöht. Weitere, außerordentliche Tariferhöhungen oder Tarifmodifizierungen konnten nach kontroversen Diskussionen erfolgreich verhindert werden. DEHOGA Mitglieder erhalten auch weiterhin auf alle GEMA-Tarife einen Nachlass von 20 Prozent.

01.02.2010

18.12.2009

30.11.2009

25.11.2009

19.11.2009

17.11.2009

26.10.2009
Der DEHOGA Lippe begrüßt das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen. Insbesondere die Einführung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes auf Beherbergungsleistungen zum 1. Januar 2010 ist ein wichtiges Etappenziel für den Tourismus in Deutschland.

08.09.2009
Aus aktuellem Anlass weisen wir darauf hin, dass alle Inhaber oder Betriebe einer erlaubnispflichtigen Gaststätte verpflichtet sind, im Impressum auf den Internetseiten die zuständige Aufsichtsbehörde anzugeben. Für weitere Informationen melden Sie sich bitte an.

18.08.2009
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, setzten die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland im Juni 2009 nominal 4,9% und real 6,9% weniger um als im Juni 2008. Im Vergleich zum Mai 2009 war der Umsatz im Gastgewerbe im Juni 2009 nach Kalender- und Saisonbereinigung nominal 1,5% und real 1,3% niedriger. Beide Bereiche des Gastgewerbes blieben im Juni 2009 nominal und real unter den Umsatzwerten des Vorjahresmonats: das Beherbergungsgewerbe mit nominal - 7,4% und real - 9,6% und die Gastronomie mit nominal - 3,3% und real - 5,2%. Innerhalb der Gastronomie verzeichneten die Caterer einen Umsatzrückgang von nominal - 9,2% und real - 11,1%. Im ersten Halbjahr 2009 setzten die Gastgewerbeunternehmen in Deutschland nominal 4,8% und real 6,9% weniger um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

06.08.2009
Zum 1. Januar 2010 führen die Hotelfachverbände in Deutschland und Österreich ein einheitliches Hotelklassifizierungssystem ein. Die neuen Hotelklassifizierungskriterien kommen in Deutschland und Österreich ab dem 1. Januar 2010 zum Einsatz. Im Internet stehen die Kriterienkataloge unter www.hotelsterne.de zum Download frei zur Verfügung.

04.08.2009
Ein-Raum-Kneipen in Lippe können aufatmen: Der nordrhein-westfälische Landtag hat nunmehr die Änderung des Nichtraucherschutzgesetzes NRW beschlossen. Basis für die notwendige Änderung war bekanntlich das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 30. Juli 2008, das nun in die jeweiligen Nichtraucherschutzgesetze der Bundesländer einfließen musste. Mit der am 18. Juli 2009 in Kraft getretenen Änderung des Nichtraucherschutzgesetzes gilt nunmehr für NRW und damit auch für unsere lippische Gastronomie die bisher geltende Zwischenlösung für Einraumkneipen weiter fort. Demnach ist das Rauchen künftig in Ein-Raum-Gaststätten mit weniger als 75 Quadratmetern Fläche und ohne abtrennbaren Nebenraum gestattet, wenn: 1. keine zubereiteten Speisen zum Verzehr vor Ort verabreicht werden und 2. die Gaststätte im Eingangsbereich deutlich als Rauchergaststätte gekennzeichnet ist. 3. Jugendlichen unter 18 Jahren der Zutritt zu verweigert wird.

31.07.2009
Die Wahlcheckliste des DEHOGA Bundesverbandes macht in sechs Kapiteln deutlich, wo die Branche der Schuh drückt und formuliert die Anforderungen des Gastgewerbes an die Politik. Um unsere Betriebe in eine erfolgreiche Zukunft führen zu können, brauchen wir faire Wettbewerbsbedingungen und Chancengleichheit in Deutschland und Europa – ob beim Thema Mehrwertsteuer oder beim Urheberrecht. In der Krise verbieten sich immer neue Reglementierungen. In den bevorstehenden Wochen des Wahlkampfes ist es aus unserer Sicht unerlässlich, intensiv alle relevanten Kandidaten für die Bundestagswahl vor Ort konkret mit diesem Anliegen zu konfrontieren. Sie erhalten die Broschüre in der Geschäftsstelle des DEHOGA Lippe. Weitere Informationen sowie der Download der Broschüre steht Ihnen unter www.dehoga-bundesverband.de zur Verfügung.

29.04.2009
Anders als in Deutschland hat Frankreich die positiven Wirkungen niedriger Steuersätze für die Gastronomie erkannt und handelt sofort. Die Mehrwertsteuer für Restaurants in Frankreich wird schon ab Juli 2009 radikal von 19,6 % auf 5,5 % gesenkt.

17.04.2009
Jede Stimme zählt. Am 17. April 2009 startete der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband eine bundesweite Unterschriftenaktion auf dem neuen Informations-Portal zum reduzierten Mehrwertsteuersatz im Gastgewerbe www.ProSiebenProzent.de. Machen Sie mit !!! Unterschreiben Sie hier: www.prosiebenprozent.de/unterschriften-aktion/index.html#Formular

07.04.2009
Am 7. April 2009 gab der Deutsch Hotel- und Gaststättenverband den Startschuss für sein neues Internetportal www.ProSiebenProzent.de. "Der reduzierte Mehrwertsteuersatz für die Hotellerie und Gastronomie ist die zentrale politische Forderung der Branche im Superwahljahr 2009. Die Internetseite richtet sich sowohl al Hoteliers und Gastronomen im Land aus auch an Journalisten, Politiker und interessierte Bürger.

23.03.2009
Das Internet zieht immer weitere Kreise und es gibt kaum noch Unternehmen, die nicht auch im Internet für sich werben und Leistungen anbieten. Die meisten Hotels sind online buchbar und bieten den Gästen auch Waren oder kleine Andenken über das Internet zum Kauf an. Dasselbe gilt für Restaurants. Doch nur wenige kennen die rechtlichen Vorschriften.

25.02.2009
Ab dem 1. Januar 2009 müssen alle Personen (Arbeitnehmer, Arbeitgeber oder Selbstständige !!!), die Werk- oder Dienstleistungen erbringen, ihren Personalausweis, Pass, Ausweisersatz oder Passersatz mitführen! Diese müssen Kontrollpersonen vorgelegt werden. Für den Arbeitgeber besteht die Pflicht alle Mitarbeiter auf die Mitführungspflicht von Personaldokumenten hinzuweisen. Mustertext

20.02.2009
In den letzten Wochen des vergangenen Jahres hat die Finanzkrise auch das Gastgewerbe eingeholt. Laut Statistischem Bundesamt stagnierte damit der Umsatz in Hotellerie und Gastronomie 2008 gegenüber dem Vorjahr nahezu. Nominal setzte die Branche 0,1 Prozent mehr um als 2007, real bedeutete dies allerdings ein Minus von 2,5 Prozent. Zu diesem Ergebnis trug insbesondere das schwache Geschäft im vierten Quartal bei. Der Dezember brachte sogar die schlechtesten Werte seit sechs Jahren mit sich: Im letzen Monat des Jahres sank der Umsatz der Branche nominal um 3,7 Prozent, preisbereinigt um 6,2 Prozent. Über das gesamte Jahr gesehen konnte das Beherbergungsgewerbe ein nominales Plus von 0,8 Prozent retten (real -2,1 Prozent). In den Gaststätten wurde hingegen 0,9 Prozent weniger umgesetzt als 2007 (real -3,2). Und auch die Prognosen für das laufende Jahr lassen nichts Gutes erwarten. Aus Sicht des DEHOGA ist es deshalb an der Zeit, dass die Politik nach all den Konjunkturhilfen für andere Branchen endlich auch Signale für das Gastgewerbe setzt. Am sinnvollsten und wichtigsten ist dabei, endlich den Weg frei zu machen für sieben Prozent Mehrwertsteuer in Gastronomie wie Hotellerie, denn der reduzierte Mehrwertsteuersatz wäre für die Branche ein echtes und notwendiges "Konjunkturprogramm".

19.02.2009
Arbeitsministerium sieht keine Meldepflicht bei Einfühlungsverhältnissen Wenn Sie in Ihrem Betrieb "Arbeit auf Probe", "Einfühlungsverhältnisse" oder "Schnupperarbeit" anbieten, besteht für diese Tätigkeiten keine Pflicht zur Sofortmeldung. So lautet zumindest die Ansicht des Bundesarbeitsministeriums. Keine Meldepflicht bestehe, wenn keine abhängige Arbeitsleistung erbracht wird. Es darf also keine Arbeitspflicht vorliegen und das Rechtsverhältnis darf nur kurze Zeit bestehen. Wichtig ist die Abgrenzung von Probearbeitsverhältnissen, bei denen eine Arbeitspflicht und damit auch die Meldepflicht bestehen. Dabei kommt es nicht nur auf die Bezeichnung im Vertrag, sondern auch auf die tatsächliche Durchführung an. Bitte treffen Sie entsprechende Abreden mit größter Sorgfalt.
Weitere Information und der Anmelde-Link der Sozialkassen im Detailbericht.

19.11.2008
Zum 1. Januar 2009 wird für alle gastgewerblichen Unternehmer erneut ein aktualisierter Aushang des Jugendschutzgesetzes erforderlich. Schon 2007 hatte die Bundesregierung Novellierungen zum Jugendschutzgesetz verabschiedet, die bereits zum 1. September 2007 alle Gastronomen und Hoteliers dazu verpflichteten, eine neue Fassung dieses aushangpflichtigen Gesetzes in ihren Betrieben anzubringen. Nun gelten auch veränderte Regeln für Tabakwaren-Automaten. Die neue Version des Jugendschutzgesetzes ist ab sofort in der Geschäftsstelle erhältlich.

31.03.2008
Informationen für die Gastronomie (Broschüre auch gedruckt erhältlich)

29.01.2008
Neue urheberrechtliche Belastungen Urheberrecht: VG Wort erhebt Gebühren für Kabelweitersendung in Hotels. DEHOGA und Hotelverband erzielen 20 Prozent Nachlass für Mitglieder!

21.12.2007
Das Nichraucherschutzgesetz wurde am 19.12.2007 beschlossen. Manche Frage ist noch offen. Hier die ersten Antworten vom Gesundheitsministerium.

21.12.2007
Das Nichtraucherschutzgesetz (NSG) wurde am 19. Dezember beschlossen. Das NSG in Nordrhein-Westfalen ist das liberalste in Deutschland und beginnt erst ab dem 1. Juli 2008. Der DEHOGA NRW konnte sich mit seiner Forderung nach einem Wahlrecht für kleine Betriebe leider nicht durchsetzen.

09.08.2007

19.06.2007
Der Internetauftritt von Hotels und Restaurants unter rechtlichen Gesichtspunkten