Hotel- und Gaststättenverband Lippe e. V

Ernest-Solvay-Weg 2, 32760 Detmold
Fon 05231 / 22 4 33, Fax 05231 / 3 92 75
info​[at]​dehoga-lippe.de, www.dehoga-lippe.de

Mehrwertsteuer Hotellerie

Nachhaltige Investition in den Tourismusstandort Deutschland

Mit der Einführung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes auf Beherbergungsleistungen wurde 2010 ein deutscher Sonderweg beendet und endlich Steuergerechtigkeit hergestellt. In 25 von 28 EU-Staaten gelten reduzierte Mehrwertsteuersätze. Alle Anrainerstaaten mit Ausnahme Dänemarks (grundlegend anderes Steuer- und Abgabensystem) wenden seit Jahren, teilweise seit Jahrzehnten, den Niedrigsteuersatz für ihre Hotels an.

Die positiven Impulse sind unübersehbar:

Seit acht Jahren gelten sieben Prozent für die heimische Hotellerie – die Folge: acht Übernachtungsrekorde in Folge! Das spricht Bände. Mit der Mehrwertsteuersenkung ist die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Hotellerie im internationalen Vergleich deutlich gestärkt worden. Die Hoteliers haben die Senkung der Mehrwertsteuer für Milliardeninvestitionen und für Neueinstellungen genutzt. Nach Zahlen der Bundesagentur für Arbeit entstanden von Juni 2009 bis Juni 2017 insgesamt 55.160 neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Ein Plus von 21,9 Prozent. Zum Vergleich: In der Gesamtwirtschaft betrug der Anstieg im gleichen Zeitraum 18,9 Prozent.

Auch für den Fiskus hat sich die Umsatzsteuersatzreduzierung im Beherbergungsgewerbe mehr als gerechnet – sogar ohne Berücksichtigung jedweder volkswirtschaftlichen Multiplikatoreneffekte: Nach der vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Umsatzsteuerstatistik lag das Umsatzsteueraufkommen im Beherbergungsgewerbe im Jahr 2016 mit knapp 3,7 Milliarden Euro um 290 Millionen Euro höher (!) als im Jahr 2009, dem Jahr vor der Senkung des Umsatzsteuersatzes auf Beherbergungsleistungen von 19 auf sieben Prozent.

Diese Zahlen belegen eindrucksvoll, dass sich die europäische Mehrwertsteuerangleichung für die Hotellerie als eine fiskalisch wie gesamtwirtschaftlich hervorragende Investition des deutschen Gesetzgebers erwiesen hat. Der reduzierte Mehrwertsteuersatz für das Beherbergungsgewerbe ist ein Job- und Investitionsmotor für Deutschland. Hiervon profitieren die Gäste, aber auch der Tourismusstandort Deutschland nachhaltig.